Maritimer Kalender

Workshop HVO – ein neuer Brennstoff für die Unterweser-Region?

05.03.2024 10:00 Uhr – 05.03.2024 17:00 Uhr
Niedersachsen Ports – Info-Center / Hafen Brake, Zum Pier 1, 26919 Brake/Unterweser
MCN-Veranstaltung

Die Dekarbonisierung der Schifffahrt ist ein wichtiges Thema und macht auch vor den Fähren, Fahrgastschiffen, Binnenschiffen und Kurzstreckenverkehren, die in der Unterweser-Region verkehren, nicht halt. Auch wenn diese Schiffe aufgrund der Größe jetzt noch nicht den geltenden EU oder IMO-Regularien in Bezug auf den Klimaschutz unterliegen, werden diese Schiffe mit hoher Wahrscheinlichkeit noch immer im Dienst sein, wenn weitere Verschärfungen in Kraft treten. 

Themen wie der Einsatz von Methanol, Ammoniak oder gar Wasserstoff erscheinen vielen Anwendern jedoch häufig noch weit weg, da die Brennstoff-Alternativen häufig noch zu teuer sind, in der Region noch keine Infrastruktur vorhanden ist und häufig nicht ausreichend Kapital für größere Umrüstmaßnahmen vorhanden ist oder gar prinzipbedingt nur Schiffsneubauten eine Lösung sind.  An der Lösung dieser Herausforderungen arbeiten viele Menschen, seit Jahren auch das Maritime Cluster Norddeutschland mit seinen Mitgliedsunternehmen.

Aber was kann getan werden, bis wir so weit sind? Der Einsatz von synthetischen Dieselersatzkraftstoffen wie z.B. Hydrotreated Vegetable Oils (HVO) reduziert mit wenig Aufwand bilanziell die CO2-Emissionen um 90 %. Der größte Vorteil ist aber, dass HVO als Dieselersatzkraftstoff grundsätzlich auch für ältere Schiffe geeignet ist, ähnlich dem bereits verbreitenden, beliebten, aber noch nicht klimaschützenden GTL-Diesel und keine besonders komplizierte neue Infrastruktur benötigt.

Die ideale Zwischenlösung also? Es sind noch einige Fragen offen, die wir gerne mit Ihnen in einem Workshop diskutieren würden:

  • Was ist bei der Nutzung von HVO im Hinblick auf die Zulassung von Bestandsmotoren zu beachten?
  • Wie könnte HVO für die Schifffahrt preisgünstiger werden?
  • Könnte HVO regional produziert werden, um in der Region eine dezentrale Wertschöpfungskette aufzubauen? Und welche Vorteile ergeben sich daraus?
  • Welche Synergien ergeben sich mit anderen regionalen Nutzern (Hafenbahn, LKW-Kraftverkehr)?

Bitte melden Sie sich bis zum 01.03.2024 über die untenstehende Anmeldemaske an.

Achtung, die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Wir führen eine Warteliste. Bitte kontaktieren Sie Herrn Edlerherr, um auf die Warteliste zu kommen (Kontaktdaten siehe unten). 

Wir freuen uns auf Sie!

Die Veranstaltung wird durch das Maritime Cluster Norddeutschland organsiert und von der Wirtschaftsförderung Wesermarsch, der DVWG, dem Deutschen Nautischen Verein und dem Kompetenzzentrum GreenShipping Niedersachsen unterstützt. 

Die Einladung und das Programm finden Sie unten im Bereich "Downloads" als PDF-Version. Dort finden Sie auch eine Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort mit einige Hinweisen, die Sie beachten sollten. 

 

Kontakt für Rückfragen

Henning Edlerherr

Geschäftsstelle Niedersachsen

Tel.: 04404/98786-14

E-Mail: henning.edlerherr@maritimes-cluster.de

Quellen
Textquelle:

MCN e. V.

Abmeldeformular
Zurück zur Übersicht