Presse

28. Januar 2019

Hans-Georg Tschupke ist neuer Ländervertreter im Vorstand des Maritimen Clusters Norddeutschland

Hanns Christoph Saur und Hans-Georg Tschupke

Hanns Christoph Saur und Hans-Georg Tschupke (v.l.n.r.) – Bildrechte: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern / WFB/Frank Pusch

Wechsel der Ländervertretung im Vorstand des Maritimen Clusters Norddeutschland (MCN e. V.): auf Hanns Christoph Saur aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern folgt Hans-Georg Tschupke, Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Bremen. Damit übernimmt das Bundesland Bremen 2019 die jährlich wechselnde Vertretung der fünf Küstenbundesländer im Vorstand des MCN e. V. sowie den Vorsitz im Länderkoordinierungsgremium.

Mit Hans-Georg Tschupke sind 2019 erstmalig alle fünf norddeutschen Bundesländer im Vorstand des MCN e. V. vertreten. „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Herrn Tschupke und dem Bundesland Bremen. Neue Sichtweisen und weitere Anregungen können die Arbeit des MCN e. V. nur bereichern“, so der Vorsitzende Dominik Eisenbeis. „Das MCN mit seinem länder- und branchenübergreifenden Ansatz, den maritimen Mittelstand in den zukünftigen Innovationsfeldern und Schlüsseltechnologien zu fördern und zu stärken, stellt auch für die maritime Wirtschaft im Land Bremen ein zentrales Unterstützungsangebot dar“, sagt Tschupke.

Auf der letzten Vorstandssitzung des MCN e. V. bedankten sich der Vorstand sowie die Geschäftsführerin Jessica Wegener beim Land Mecklenburg-Vorpommern, Hanns Christoph Saur und seinem Team für die Zusammenarbeit im Jahr 2018. Als Vorsitzender des Koordinierungsgremiums der Küstenbundesländer koordinierte Saur im Jahr 2018 die Abstimmungsprozesse zwischen den fünf norddeutschen Bundesländern und vertrat die Länderinteressen im Vorstand des MCN e. V. „Die Zusammenarbeit mit Herrn Saur war immer sehr angenehm, konstruktiv und vertrauensvoll. Er hat die Beratungen des Vorstandes sehr bereichert“, so Dominik Eisenbeis. Auch beim Team von Hanns Christoph Saur, insbesondere bei Gesine Kröplin, Michael Koch und Berno Katzmarski, bedankten sich der Vorsitzende und die Geschäftsführerin. „2018 war auch dank der exzellenten Zusammenarbeit mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern, mit Herrn Saur und mit seinem Team ein erfolgreiches Jahr für den MCN e. V.“

2.041 Zeichen

 

Pressekontakt
Sandra Rudel, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
040 227019-498, sandra.rudel@maritimes-cluster.de

Maritimes Cluster Norddeutschland e. V.
Wexstraße 7
20355 Hamburg
www.maritimes-cluster.de

 

Über das Maritime Cluster Norddeutschland (MCN e. V.)

Das Maritime Cluster Norddeutschland fördert und stärkt die Zusammenarbeit in der norddeutschen maritimen Branche. Es ermöglicht Plattformen des Dialogs der Akteure untereinander und fördert Innovation und Schnittstellen zu anderen Branchen. Mit Geschäftsstellen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ist das MCN präsent und kooperiert mit den Akteuren vor Ort. Es unterstützt unter anderem bei der Suche nach Innovationspartnern, berät zu Fördermitteln und vermittelt Kontakte in die maritime Branche. Rund 350 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind Mitglied im MCN. Insgesamt zehn Fachgruppen koordiniert das MCN zu den Themen Innovationsmanagement, Maritime IKT, Maritimes Recht, Maritime Sicherheit, Maritime Wirtschaft Offshore Wind, Personal und Qualifizierung, Schiffseffizienz, Unterwasserkommunikation, Cluster-Funk sowie Yacht- und Bootsbau. Das Maritime Cluster Norddeutschland wurde 2011 gegründet. Zunächst arbeiteten die Länder Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein in dem länderübergreifenden Cluster zusammen, im September 2014 kamen auch Bremen und Mecklenburg-Vorpommern hinzu. Seit Anfang 2017 agiert das MCN als Verein. www.maritimes-cluster.de

 

Pressekontakt

Sie möchten einen Beitrag zum Thema maritime Wirtschaft in Norddeutschland verfassen und suchen nach kompetenten Gesprächspartnern? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Wir vermitteln Ihnen Experten aus unserem maritimen Cluster.

Gerne nehmen wir Sie zudem in unseren Presseverteiler auf. Schreiben Sie hierzu bitte eine E-Mail an sandra.rudel@maritimes-cluster.de.

Sandra Rudel

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement

+49 40 227019-498
sandra.rudel@maritimes-cluster.de