Maritimer Kalender

Arbeit 4.0: Chancen und Perspektiven

24.10.2018 15:00 Uhr – 24.10.2018 18:45 Uhr
Werkstatt Bremen, Lichthofhalle im Gebäude Kwadrat, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, 28195 Bremen, Deutschland
FG Personal und Qualifizierung | Weitere Veranstaltungen

Beschäftigte und Betriebsräte sowie Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben im Rahmen der Veranstaltung Gelegenheit zur Information und Diskussion folgender Fragen:

• Welche Beschäftigungseffekte bringt die Digitalisierung mit sich?
• Wie können die Vorteile fortschreitender Digitalisierung bestmöglich genutzt werden?
• Wie können technologische Neuerungen unter Einbeziehung der Beschäftigten umgesetzt werden?
• Welche Veränderungen sind für Berufe und Tätigkeitsbilder zu erwarten?
• Welche einschlägigen Aus- und Fortbildungsangebote bestehen bereits?
• Welche Aus- und Fortbildungsbedarfe bestehen im Hinblick auf die Digitalisierung?

Ausgehend von zwei Impulsreferaten werden die mit der Digitalisierung einhergehenden Entwicklungstendenzen und Wechselwirkungen erörtert.

Die Präsentation einschlägiger Qualifizierungsangebote und „best practice“-Beispiele bietet konkrete Anhaltspunkte zur Orientierung und Vertiefung.

In einer anschließenden Diskussion erörtern Fachexperten die mit der Digitalisierung verbundenen Chancen und Perspektiven sowie die Bedeutung des „lebenslangen Lernens“.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen bis zum 05.10.2018 bei Frau Cornelia Gutsche: Tel. 0421/361-5155 E-Mail: Cornelia.Gutsche@wah.bremen.de

Moderation:
Kai Stührenberg, Referatsleiter Innovation, Digitalisierung und neue Themen (Senator für  Wirtschaft, Arbeit und Häfen)

Programm für den 24. Oktober 2018

15.00 Uhr Eintreffen im Foyer der Lichthofhalle (KWADRAT)

15.15 Uhr Eröffnung
· Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen

Martin Günthner, Senator

· Agentur für Arbeit Bremen und Bremerhaven

Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung

· Handelskammer Bremen - IHK Bremen und Bremerhaven

Karlheinz Heidemeyer, Geschäftsführer Aus-und Weiterbildung

15:30 Uhr Inputreferate:
· Digitalisierung – Arbeit – Qualifizierung: Herausforderungen und Perspektiven
Dr. Martin Kuhlmann, Koordinator der Forschungsperspektive „Arbeit - Organisation - Subjekt“ am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) an der Georg-August Universität Göttingen
· Lebenslanges Lernen im Kontext der Digitalisierung
Dr. Simon Janssen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarktund Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB); Fachbereich „Bildung - und Erwerbsverläufe“

16:15 Uhr Kurzvorstellung von Qualifikationstools/Weiterbildungsangeboten zum Thema Digitalisierung
· Maridal (Maritimes Netzwerk für Integratives Digitales Lernen)
Gefördert aus Bundes-ESF-Mitteln des BMBF

Dr. Dipl. Ing. Reinhard Ahlers, Geschäftsführer der Balance Technology Consulting GmbH und Projektleitung MARIDAL
· Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Bremen
Lisa Buschan, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Bremen, Digitale Kommunikation

17.00 Uhr Pause
· Präsentation von Qualifizierungsmaßnahmen im Digitalisierungsbereich

17.45 Uhr Fachbezogenes Interview (Kai Stührenberg)
· Hochschule Bremen, Prof. Dr. Ulrich Kuron, Studiendekan, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Prozessmanagement und Wirtschaftsinformatik
· HEC (Neusta Group), Dr. Thorsten Haase, Geschäftsführung
· KUKA Systems, Britta Bannas, Standortpersonalleitung Assembly &Test Bremen und Swisslog Westerstede
· Arbeitnehmerkammer, Elke Heyduck, Geschäftsführung
· Handwerkskammer, Martina Jungclaus, Geschäftsführung
· Agentur für Arbeit, Bremen und Bremerhaven, Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung
· Die Senatorin für Kinder und Bildung, Ina Mausolf, Leitung des Referates Grundsatzangelegenheiten der Weiterbildung und außerschulischen Berufsbildung

18:30 Ausblick
· Thorsten Armstroff, Leiter der ESF-Verwaltungsbehörde beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
· Kai Stührenberg (Moderator)

18:45 Ende der Veranstaltung

Kontaktperson für Rückfragen

Frau Cornelia Gutsche: Tel. 0421/361-5155 E-Mail: Cornelia.Gutsche@wah.bremen.de

Quellen
Textquelle:

Senator für Arbeit, Wirtschaft und Häfen/ Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum Bremen

Zurück zur Übersicht