23. Januar 2021

Online-Schiffswörterbuch

Dictionary

Bildrechte: PDpic/Pixabay

Der „Dluhy“, das Fachwörterbuch Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch für die Schiffstechnik, war für lange Zeit eine zuverlässige Übersetzungshilfe für alle, die in diesen Bereichen arbeiten. Da das Werk jedoch seit 1982 nicht mehr aktualisiert wurde und in vielen Bereichen der Schiffstechnik in den vergangenen 40 Jahren enorme Entwicklungen stattgefunden haben, fehlen die entsprechenden Einträge. Diese Erfahrung machte seinerzeit auch das MCN-Mitglied Ingenieurbüro Fette, als es 2006 im Auftrag des Germanischen Lloyds die Common Structural Rules für Doppelhüllentanker und -bulker aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Es fehlten einfach für viele Begriffe korrekte Übersetzungen. Die aus diesem Problem heraus entstandene Idee war die Schaffung eines Online-Schiffswörterbuches, unter Einbeziehung des Wortschatzes des Dluhy sowie der Sammlung von neuen, technischen Begriffen. Das Ergebnis ist das Schiffswörterbuch, das 2016 online ging. In der ersten Zeit finanzierte sich die Seite über Lizenzgebühren, seit 2018 ist der Zugang für Auszubildende und Studierende maritimer Bildungseinrichtungen kostenlos.
Seit Ende des vergangenen Jahres steht das Online-Schiffswörterbuch nun kostenfrei und ohne Anmeldung für alle Nutzer zur Verfügung. 

Derzeit steht, neben der weiteren Sammlung von Begriffen, der Aufbau einer Fotogalerie mit den verschiedensten Schiffstypen im Vordergrund (s. Schiffstypen). Platzhalter sind für die Schiffe eingefügt, für die noch Bilder gesucht werden. Wer sich daran beteiligen möchte, kann sich gerne mit den Initiatoren in Verbindung setzen.

Um es auch weiterhin den Neulingen in der maritimen Welt als kompetente Hilfe zur Seite stellen zu können, bietet das Ingenieurbüro Fette allen Interessierten an, für ihr Unternehmen Werbung auf den Seiten zu machen.

Das Wörterbuch und alle Kontaktdaten finden Sie unter www.schiffswoerterbuch.com