08. Januar 2020

Wettbewerb für akademische maritime Lehre

Dozent

Bildrechte: ulrichw/pixabay

Das Deutsche Maritime Zentrum (DMZ) hat einen Wettbewerb für hervorragende akademische maritime Lehre ausgerufen. Der Wettbewerb wendet sich an Studentinnen und Studenten. Sie sind gebeten, die Dozent/innen und Professor/innen zu nominieren, die die beste akademische maritime Lehre leisten.

Das Deutsche Maritime Zentrum möchte mit dem Wettbewerb die akademische maritime Lehre in Deutschland fördern, die Sichtbarkeit der Studienfächer erhöhen und vorbildliches Engagement des Lehrpersonals für die Lehre und die Studierenden unterstützen.

Das DMZ ruft die Studentinnen und Studenten in den akademischen maritimen Studienfächern auf, die Dozent/innen und Professor/innen zu nominieren, denen es am besten gelingt, Praxis mit Forschung und Lehre zu verknüpfen. Gesucht werden akademische maritime Lehrpersonen, die sich überdurchschnittlich für ihr Fach und ihre Studierenden engagieren. Personen, die ihren Studierenden anschlussfähige Grundlagen, praktische Kompetenzen und akademische Fähigkeiten vermitteln und sie optimal auf den Berufseinstieg vorbereiten. Die zu nominierenden Lehrpersonen müssen regelmäßig eine Vorlesung oder Veranstaltung mit maritimem Hintergrund halten.

Die Nominierungsphase endet am 16. Februar 2020. Die Ausschreibung und den Nominierungsbogen können auf der Webseite des Deutschen Maritimen Zentrum heruntergeladen werden: https://www.dmz-maritim.de/handlungsfelder/demografie-und-nachwuchssicherung/

Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen einer Abendveranstaltung am 21. April 2020 auf dem 14. Bremer Schifffahrtskongress in Bremen statt. Die Preisträger/innen erhalten neben einer Urkunde einen Preis, der zweckgebunden in der Lehre einzusetzen ist (1. Preis: 2.500€, 2. Preis: 1.000€, 3. Preis: 500€).

Eine Jury wählt die Preisträger/innen auf Basis der eingereichten Nominierungen aus. Die Mitglieder der Jury sind Vertreter/innen der fünf norddeutschen Bundesländer, die der „Ständigen Arbeitsgemeinschaft der Küstenländer für das Seefahrtbildungswesen“ (StAK) angehören. Die Preisträger werden Anfang März 2020 benachrichtigt.

Das Deutsche Maritime Zentrum verlost unter allen am Wettbewerb teilnehmenden Studierenden zehn Eintrittskarten und unter den Student/innen, deren Nominierung erfolgreich war, deren akademische Lehrpersonen also zu den Preisträgern gehören, sechs weitere Eintrittskarten für den 14. Bremer Schifffahrtskongress.
 


Für Rückfragen wenden Sie sich an:

Dr. Regine Klose-Wolf, Leiterin Kommunikation
Deutsches Maritimes Zentrum e.V.
040 9999 698-51 | Klose-Wolf@dmz-maritim.de

 

Textquelle: Deutsches Maritimes Zentrum