01. Juli 2022

Weiterführung des ZIM-Netzwerks Green Meth

Lotsenversetzer

© Marc Petrikowski

Das vom Maritimen Cluster Norddeutschland (MCN) initiierte und von embeteco erfolgreich gemanagte ZIM-Netzwerk Green Meth ist Ende Mai 2022 formal ausgelaufen. Bereits seit drei Jahren befasst sich das ZIM-Netzwerk Green Meth damit, Innovationen zu schaffen, die einen Beitrag dazu leisten, Methanol als maritimen Kraftstoff zu etablieren. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf Problemlösungen für kleinere Schiffseinheiten wie kleinere Küstenschiffe, Arbeitsschiffe und -boote sowie für die Binnenschifffahrt.

Die Netzwerk-Partner beabsichtigen über die Laufzeit des Netzwerkes hinaus weiter eng zusammenzuarbeiten – diese Zusammenarbeit wird das MCN in Form einer Arbeitsgruppe begleiten. Einige aus dem Netzwerk heraus entstandene und erfolgreich beantragte geförderte Projekte laufen ohnehin über die Laufzeit des Netzwerkes hinaus weiter– die ZIM-Richtlinie ermöglicht aber auch eine Antragstellung über ein ZIM-Netzwerk noch bis zu drei Jahre nach Auslaufen der Netzwerk-Förderung.

Damit wird dem Wunsch Rechnung getragen, starke Netzwerke möglichst weiterzuführen und zu verstetigen. Es sind daher noch weitere Aktivitäten mit und ohne Förderung in Planung bzw. in Beantragung. Am 5. Juli 2022 lud das ZIM-Netzwerk zur Abschlussveranstaltung auf den maritimen Campus nach Elsfleth ein, um erfolgreiche Projektanträge und interessante Projektergebnisse sowie neue Ideen und Planungen vorzustellen.