18. August 2022

Vorstellung der MCN-Guideline Ship Efficiency

Propeller unter Wasser

© Denys Yelmanov / iStock

Am 28. September 2022 veröffentlicht das Maritime Cluster Norddeutschland (MCN) im Kontext einer Veranstaltung in Jork (Niedersachsen) die von der MCN-Fachgruppe Schiffseffizienz erarbeitete Guideline Ship Efficiency. 

Die MCN-Guideline Ship Efficiency

Die technischen Aspekte der Schifffahrt werden durch die Mitglieder des Maritimen Clusters Norddeutschland (MCN) zahlreich repräsentiert. Unter den Mitgliedern finden sich sowohl alteingesessene, traditionelle Unternehmen als auch junge, die mit entsprechend umfangreicher Expertise als maritime Dienstleister, Zulieferer oder Schiffskonstrukteur:innen sowie Werften die technischen Weiterentwicklungen schiffsbezogener Technologien national und international in zahlreichen Projekten vorantreiben.

Genau diese gebündelte Expertise wird benötigt, um die behördlich geforderten und auch ehrgeizigen internationalen Ziele für eine umweltfreundlichere Schifffahrt („green shipping“) umzusetzen und die Reedereien bei der angekündigte Selbstverpflichtung zur Umsetzung unterstützen zu können.

Aus diesem Grund hat die MCN-Fachgruppe Schiffseffizienz die Guideline Ship Efficiency erarbeitet. Ziel dieses Leitadens ist es, den Schiffseigner:innen und weiteren Beteiligten beim Prozess der Effizienzsteigerung und Umrüstung der bestehenden Flotte gemäß den Vorschriften EEXI und CII eine Hilfestellung hinsichtlich Maßnahmen und technischer Aspekte zu geben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den folgenden zwei Hauptaspekten:

1. Schiffskraftstoffe

Der Leitfaden gibt einen Überblick über mögliche Arten von Schiffskraftstoffen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf den sogenannten CO2-neutralen und CO2-freien Zukunftskraftstoffen liegt. Zu jedem der Kraftstoffe liefert der Leitfaden detaillierte Informationen, während eine ergänzende Vergleichsmatrix Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufzeigt. Damit wird eine erste Einschätzung hinsichtlich der Umsetzbarkeit für die schiffstechnische Anwendung ermöglicht.

2. Technische Maßnahmen

Darüber hinaus zeigt der Leitfaden technische Möglichkeiten und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung auf, die in einer weiteren Bewertungsmatrix dargestellt sind. Jede Technologie wird durch textliche und bildliche Kurzbeschreibungen näher erläutert. Aufgrund der Vielfältigkeit möglicher Lösungen und Aspekte erhebt diese Matrix keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Der Leitfaden soll nicht einen einmaligen Status Quo abbilden, sondern in gewissen Intervallen Aktualisierungen und Ergänzungen erfahren, auf Basis des nun vorliegenden Leitfadens 2022.
 

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden