13. November 2018

Neuigkeiten der MCN-Mitglieder

Bildrechte: Geralt/Pixabay

Rund 350 Unternehmen und Institutionen der maritimen Wirtschaft sind Mitglied im Maritimen Cluster Norddeutschland. Lesen Sie hier die Neuigkeiten unserer Mitglieder.

 

Das Fraunhofer IDMT hat die Audiotechnologie für den »Smart Speaker« der Deutschen Telekom entwickelt. Kern der Arbeit ist das optimale Zusammenspiel von Lautsprechern und Mikrofonen für die Sprachsteuerung auch bei lauter Umgebung. Mehr … 


Das Fraunhofer IFAM ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Richtlinien Korrosionsschutz von Offshore-Windenergieanlagen“ der GfKORR. Diesem Thema wird sich auch die Jahreskonferenz der GfKORR intensiv widmen, zu der MCN-Mitglieder einen Rabatt auf den Eintrittspreis erhalten. Mehr ...


Wie in den Vorjahren präsentierte die Hochschule Bremen (HSB) ihr vielfältiges Angebot im Bereich maritimer Lehr- und Forschungsangebote auf der Forschungsmeile der Maritimen Woche. Mehr ...


Mit dem Maritime Dictionary gibt das Ingenieurbüro Fette Auszubildenden im maritimen Bereich ein Werkzeug, mit dem sie durch den englischen Fachwörterdschungel navigieren können. Damit alle öffentlichen Bildungseinrichtungen von der Nutzung des Fachwörterbuchs kostenfrei profitieren können, wurde die Aktion „Unterstützen Sie den maritimen Nachwuchs“ gemeinsam mit dem MCN gestartet. Mehr ...


Digitalisierung muss keinen Verlust von Arbeitsplätzen bedeuten – das zeigt eine wissenschaftliche Auswertung von Studien, die das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus Schleswig-Holstein veröffentlicht hat. Mehr ...


Kollisionsvermeidung ist eine der wichtigsten Aufgaben in der maritimen Navigation. Das Konsortium um das OFFIS – Institut für Informatik, Raytheon Anschütz, AIRBUS und weitere Forschungspartner haben ein intelligentes Assistenzsystem entwickelt, das Nautiker bei der Navigation und Kollisionsvermeidung unterstützt. Mehr ...


oncampus hat in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Lübeck Onlinekurse zu den Themen IT-Sicherheit (QualiCS) sowie Innovations- und Change-Management (Cluster4Change) entwickelt. In der Pilotphase bis Ende 2018 können KMUs aus Schleswig-Holstein die Kurse kostenlos testen, anschließend stehen sie allen offen.