09. Juni 2022

Der Maritime Campus Elsfleth stellt sich vor – Besuch des Landrats Stephan Siefken

Landrat Siefken zu Besuch auf dem Maritimen Campus Elsfleth. Besichtigung der Schiffsbrücke. Bildrechte: MCN e. V.

Aus dem traditionellen Standort der Seefahrtschule Elsfleth im Nordwesten Niedersachsens hat sich ein moderner Maritimer Campus entwickelt. Deutschlandweit einmalig vereint dieser Ort im Landkreis Wesermarsch Forschung, Lehre sowie Aus- und Weiterbildung. Theorie und Praxis richten sich auf den Wissens- und Technologietransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft aus. Das Ziel heißt Synergien stiften und nutzen, um in innovativen Projekten Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu erhalten. Davon konnte sich am 9. Juni 2022 auch der seit dem 1. November 2021 amtierende Landrat des Landkreises Wesermarsch, Stephan Siefken, überzeugen.

Nach den Grußworten des Präsidenten der Jade Hochschule, Professor Dr. Weisensee und der Geschäftsstellenleiterin des Maritimen Clusters Norddeutschland e. V. (MCN), Frau Dr. Neumann, wurden die Aktivitäten der in Elsfleth ansässigen Geschäftsstelle des Vereins vorgestellt. Im MCN haben sich die norddeutschen Bundesländer zusammengeschlossen, um das Wissen und Können aus Wirtschaft und Wissenschaft über die Landesgrenzen hinweg enger miteinander zu verzahnen. In Kooperation mit der Jade Hochschule betreibt das Maritime Cluster Norddeutschland am Standort Elsfleth das Kompetenzzentrum GreenShipping Niedersachsen. Thematisch fokussiert sich das Projekt auf ökologisch-nachhaltige Fragegestellungen speziell für die Bereiche der Schifffahrt, dem Schiffbau und der Hafenwirtschaft. 

Beim anschließenden Rundgang durch das Maritime Kompetenzzentrum Elsfleth, welches sich auf die Ausbildung von Schiffsmechaniker:innen und Logistiker:innen sowie spezifischer nautischer Weiterbildung fokussiert, stellte sich auch die Zeit & Service GmbH vor. Sie bietet Fort- und Weiterbildungsaktivitäten in den Bereichen Hafen, Umschlag und Transport an.

Im Maritimen Trainingszentrum Wesermarsch konnten sich der Landrat sowie die Gäste ein Bild von den Sicherheitsschulungen in der maritimen Wirtschaft und speziell der Offshore-Industrie machen.

Die Jade Hochschule mit dem Fachbereich Seefahrt und Logistik vervollständigt das Angebot des maritimen Campus durch ihren Lehrbetrieb und die vielen Forschungsaktivitäten. Ausgehend von seinen nautischen Ursprüngen, ist der Fachbereich heute Ausbildungsstätte für knapp 700 Studierende in verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen im Bereich Nautik und Logistik.

Interessant wurde es daher auch noch einmal bei der Besichtigung des Schiffsführungssimulators der Jade Hochschule.

Kernstück sind fünf komplett ausgestattete Schiffsbrücken, die alle mit umfangreichen Sichtsystemen, je zwei Radargeräten sowie einer elektronischen Seekarte ausgerüstet sind, sodass unter Anleitung erfahrener Nautiker eine praxisnahe Ausbildung auf verschiedenen Schiffstypen ermöglicht wird.

„Ich freue mich sehr, dass mir heute die Infrastruktur des Maritimen Campus mit den vielfältigen, sehr beeindruckenden Aktivitäten gezeigt wurde. Ich sehe viele Anknüpfungspunkte, die ich gut in meine weitere Arbeit einfließen lassen kann. Gerade die Forschungsaktivitäten mit regionalem Bezug können uns in der aufstrebenden Wesermarsch weiter voranbringen“, äußerte sich Landrat Siefken.

„Das durch Herrn Landrat Siefken am heutigen Vormittag gezeigte große Interesse werten wir alle als guten Auftakt für eine fruchtbare Zusammenarbeit, um Innovationen in Anwendung zu bringen“, so Dr. Susanne Neumann.