Maritimer Kalender

#IWTS 2.0: Best-Practice Seminar zur Binnenschifffahrt

12.01.2021 14:00 Uhr – 12.01.2021 16:00 Uhr
online
Kooperationsveranstaltungen | MCN-Veranstaltung | Weitere Veranstaltungen

Die Binnenschifffahrt trägt in Nordwest-Europa zu einem integrierten Verkehrssystem bei. Trotzdem sind Verkehrsverlagerungen auf (Binnen)Wasserstraßen in der Logistik weiterhin ein wichtiges Thema. Große Hoffnungen werden dabei in digitale Werkzeuge gesetzt, die Wasserstraßen wettbewerbsfähiger machen sollen. Doch wie ist aktuell der Stand?  Das Seminar zeigt, woran Verkehrsverlagerungen nach wie vor scheitern und zeigt einen Piloten, die Kostenstruktur des Verkehrsträgers wettbewerbsfähiger zu gestalten. Gleichzeitig werden zwei gelungene Beispiele erfolgreicher Verkehrsverlagerungen auf das Binnenschiff vorgestellt. Abschliessend möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie eine Verkehrsverlagerung nachhaltig gelingen kann.

  • Sebastiaan van Vliet, Dettmer Reederei GmbH & Co. KG: Rahmenbedingungen erfolgreicher Binnenschifffahrt
  • Kristof Decroos, Wienerberger N.V.: “Houses on water – bricks from road to waterway”
  • Robert Huigen, Province of Friesland: Combex Bouwlogistiek: Inland navigation for construction logistics – a pilot case from The Netherlands
  • Erik Pauwels, Gitra Shipping/De Grave-Antverpia und Geert van Overloop, De Grave-Antverpia N.V.: Semi-autonome Binnenschiffe – Erste Erfahrungen aus einem Piloten in Flandern
  • Diskussion

Seminarsprache ist Deutsch und Englisch.

Inland shipping, or inland waterway transport (IWT), offers a cheap and environmentally friendly transport alternative. However, it is a niche player in Europe´s ca. 1 trillion EUR-logistics market: It accounts for just 6 % of the total European transport performance. Modal shift to (inland) waterways are still an important topic in logistics. Great hopes are placed in digital tools to make waterways more competitive. However, what is going on right now? The seminar shows the unsolved problems and remaining obstacles for more modal shifts. The seminar outlines two examples of successful modal shifts to inland waterways and provides for a pilot solution to optimise the cost structure of vessel operation.

  • Sebastiaan van Vliet, Dettmer Reederei GmbH & Co. KG: Rahmenbedingungen erfolgreicher Binnenschifffahrt
  • Kristof Decroos, Wienerberger N.V.: “Houses on water – bricks from road to waterway”
  • Robert Huigen, Province of Friesland: Combex Bouwlogistiek: Inland navigation for construction logistics – a pilot case from The Netherlands
  • Erik Pauwels, Gitra Shipping/De Grave-Antverpia and Geert van Overloop, De Grave-Antverpia N.V.: Semi-autonome Binnenschiffe – Erste Erfahrungen aus einem Piloten in Flander
  • Discussion

The seminar will be conducted in German and English.

Die Anmeldung über die Webseite ist geschlossen. Kontaktieren Sie bei Teilnahmewunsch bitte direkt Dr. Susanne Neumann: susanne.neumann@maritimes-cluster.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Kontaktperson für Rückfragen

Dr. Lars Stemmler, bremenports

lars.stemmler@bremenports.de

+49 421 30901-234

Dr. Susanne Neumann, Maritimes Cluster Norddeutschland e. V., Geschäftsstellenleitung Niedersachsen

susanne.neumann@maritimes-cluster.de

+49 4404 9878615

Quellen
Textquelle:

Dr. Lars Stemmler, bremenports GmbH & So. KG

Zurück zur Übersicht